Rechtsverteidigung bei Abmahnungen, hier: wegen unerlaubter Verwertung des Films „Mad Max: Fury Road“.

network-24993_1280
10. November 2015

Im Rahmen meiner Beratungspraxis werden mir Mandate mit Abmahnungen wegen vermeintlich illegalen Downloads (im Rahmen sog. Peer to Peer Tauschbörsen wie Torrent, Emule etc.) des Films „Mad Max: Fury Road“ im Namen der Warner Bros. Entertainment GmbH ausgesprochen, zur Kenntnis gebracht. Die Abmahnung wurde von der Kanzlei Waldorf Frommer ausgesprochen. Im Rahmen des vermeintlichen Verstoßes wurden festgestellt: Datum, Uhrzeit, IP-Adresse, HASH-Wert. Neben der Unterlassungserklärung wird für die Kosten der Rechtsverfolgung…

Weiterlesen >>

IP-Adressen – fehlerhafte Ermittlung durch Software Observer

network-24993_1280
6. November 2015

Ausgangspunkt vieler Abmahnungen ist die Ermittlung der sog. IP-Adresse. Vereinfacht läst sich die IP-Adresse wie folgt erklären: eine IP-Adresse ist eine auf dem auf dem Internetprotokoll basierende Adresse in Computernetzen. Sie wird den in einem Netzwerk befindlichen Geräten zugewiesen, um die Geräte adressierbar und erreichbar zu machen. Der Datentransfer kann erfolgt dann über diese Adresse. Die jeweilige IP-Adresse ist einem Anschlussinhaber zugeordnet, so dass eine Identifizierung des Anschlussinhaber möglich ist….

Weiterlesen >>

Dashcam-Aufzeichnungen Beweisverwertungsverbot der Videoaufzeichnung oder doch nicht?

dashcam
5. November 2015

Die Dashcam. Eine im Pkw angebrachte Kamera mit sog. Loop-Funktion – im Gegensatz zu bisherigen Videoaufnahmen erfolgt die Aufnahme ununterbrochen in einer Schleife. Nach Ablauf einer programmierbaren Zeit oder bei Erreichen des Speicherlimits des Speichermediums wird die jeweils  älteste Aufnahme überschrieben. Kommt es zu einem Verkehrsunfall oder einem vermeintlichen Vergehen in Form einer Ordnungswidrigkeit oder gar eines Straftatbestandes, so stellt sich die Frage nach der Zulässigkeit und rechtlichen Verwertung der durch…

Weiterlesen >>

Rechtsanwaltliche Hilfe bei Identitätsdiebstahl – durch Fachanwalt IT-Recht

stature-935628_1920
12. Oktober 2015

Derzeit erreichen mich viele Mandate, bei denen Mandanten Opfer eines Identitätsdiebstahls auf folgende Weise werden: Unbekannte Täter klauen die Daten der Mandanten und eröffnen Internetshops auf welchen dann gestohlene oder „gefakte“ Waren (Designtaschen, Designbrillen etc.)veräußert werden. Meist werden  gefälschte Markenprodukte über die shopsysteme zu attraktiven Preisen veräußert. Die Betroffenen wissen oftmals überhaupt gar nichts von diesen Internetshops und erhalten erst Kenntnis im Rahmen von umfangreichen, gegen sie gerichteten Forderungen durch…

Weiterlesen >>